Juni 2010

Mittwoch, 23. Juni 2010 von Kai de Haan

Wie funktioniert Gravatar, oder: Zeigen Sie uns Ihr Gesicht!

Wer die Kommentare anklickt, sieht, dass manche Kommentare ein kleines Foto ziert. Diese Bildchen nennt man Avatar. Für unsere Avatare in den Kommentaren benutzen wir den Dienst Gravatar. Gravatar ist ein Avatarhoster und steht für „Globally Recognized Avatar“. Man lädt dort ein Bild hoch – das kann ein Foto von sich selbst sein, ein Ausschnitt oder auch sonst irgendein Bild, das einem gefällt. In Blogs macht natürlich eine Ansicht von sich selbst am meisten Sinn. So sieht man gleich, wer da schreibt. Dennoch – letztendlich ist es jedem selbst überlassen, wie er seinen Avatar gestaltet.

Weiterlesen
Montag, 14. Juni 2010 von Birthe Stuijts

ranketing beim Tag der offenen Tür der Zahnimplantat-Klinik Düsseldorf

Nein, keine Sorge – unsere Zähne sind noch ganz in Ordnung. Mein Besuch beim Tag der offenen Tür der Zahnimplantat Klinik von Dr. Sliwowski in Düsseldorf hatte rein berufliche Gründe. Denn Dr. Sliwowski ist einer unserer Kunden und so war es für mich hochinteressant, seine Klinik und sein Angebot einmal näher kennenzulernen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Aber auch aus privater Sicht kann es ja nicht schaden, sich bereits frühzeitig zu informieren. Ein Zahnimplantat kann schließlich für jeden mal notwendig werden.

Weiterlesen
Montag, 07. Juni 2010 von Birthe Stuijts

Jubiläum!

Heute vor 10 Jahren war der Gang zum Gewerbeamt der Gemeinde Kerken ein logischer Schritt mehrerer Monate Vorbereitung: Ich, Birthe Stuijts, machte mich selbstständig. In den ersten Monaten war es ein Abtasten des Marktes und meines Könnens, ein Herantasten an Preisgestaltung und Positionierung. Die wichtigsten Grundlagen und erste Netzwerkkontakte suchte und fand ich bei den Webgrrls. Ohne diesen Verein wäre ich sicherlich nicht dort, wo ich heute stehe. Hier fand ich meine Web-Mama – ein Webgrrl, mit dem ich sehr viele Gedanken zur Selbstständigkeit ausgetauscht habe. Dank dieser Gespräche konnte ich so manche Entscheidung fundiert treffen. Leider ist der Kontakt seit 2002 abgebrochen und ich habe sie bis heute nicht mehr finden können. Vielleicht liest sie dies irgendwann einmal. Dann soll sie wissen, dass ich immer noch sehr dankbar für ihre Unterstützung in den ersten Tagen bin. Sie war es auch, die mir empfohlen hatte, in dem großen Markt der Webdesigner, die im Jahr 2000 wie Pilze aus dem Boden schossen, eine Nische für mich heraus zu arbeiten. Dies war aufgrund meiner Erfahrungen in den Vorjahren nicht allzu schwer. Die Arbeit mit und für Suchmaschinen war schon seit 1996 mein Steckenpferd.

Weiterlesen